„Alte Handarbeitstechniken neu entdecken“

Häkeln und Stricken – das kennt doch jeder und ist voll langweilig und out, oder? Nein! Ganz im Gegenteil, ihr müsst es nur neu entdecken!

In der diesjährigen Projektwoche beschäftigten sich die Schüler der 9. – 12. Klasse mit bereits in Vergessenheit geratenen Handarbeitstechniken. Mit Techniken wie Stricken, Sticken, Häkeln, Origami und Korbflechten entdeckten so einige Schüler verborgene Talente in sich.

Zunächst entschied sich jeder Schüler für eine Technik, zu der er ein eigenes Meisterwerk erstellen möchte. Des Weiteren erhielt jeder Schüler eine Handarbeitstechnik als Thema für den Vortrag, welcher am Ende der Woche präsentiert werden sollte. Der Vortrag wurde innerhalb der Woche erstellt. Dabei arbeiteten die Schüler in Gruppen unterschiedlichster Jahrgangsstufen, welche im Vorfeld gebildet wurden. Im Verlauf der Woche entstanden außerdem viele verschiedene Werke, wie z.B. Mützen, Socken oder gehäkelte Wichtel.

Im Rahmen der Projektwoche fand auch eine Fahrt nach Hamburg statt. Dabei besuchten wir den Bastelladen „Ideenwelt“ und konnten dort Inspirationen sammeln. Neue Materialien wie Wolle, Leinwände, Farben und cooles Origamipapier fanden gleich bei der Fertigstellung einiger Exponate Anwendung.

Am Ende der Projektwoche wurden dann die Vorträge zu den verschiedenen Techniken gehalten. Somit bekam jeder Schüler einen Eindruck zu allen Techniken.

Abschließend ist zu sagen, dass das Projekt den Teilnehmern viel Spaß und Freude bereitet hat. Es stellte einen angenehmen Kontrast zum stressigen Schulalltag dar.

Noelle Sommer und Angelina Chiara Wilk, 11a